Besuch beim SKM Augsburg - Vielseitige und unbürokratische Hilfe für Menschen in Not

Der Katholische Verband für Soziale Dienste (SKM) In Augsburg leistet in verschiedenen Fachbereichen vielseitige und unbürokratische Hilfe für Menschen in Not. Im Gespräch mit Carina Huber, Tamara Loddo-Merk und und Pater Simon wurde deutlich, dass die Corona-Situation den Zugang zu den Betroffenen erheblich erschwert hat, da einige Angebote gar nicht oder nur sehr eingeschränkt durchgeführt werden konnten. Außerdem ist es wichtig, dass weitere Stellen geschaffen werden, um die Menschen ausreichend begleiten und unterstützen zu können und ihnen Perspektiven aufgezeigt werden können.

In diesen Fachbereichen bietet der SKM Augsburg Angebote an:

Wohnen

Im 2020 eröffneten Georg-Beis-Haus finden Menschen ein Zuhause, die lange Jahre obdachlos waren oder lange Zeit in prekären Lebenssituationen aushalten mussten. Für Haftentlassene sowie ehemals Wohnungslose bietet der SKM Wohngruppen an, welche eine erste Zwischenstufe auf dem Weg zum eigenständigen Wohnen sein soll.

Straffälligenhilfe

In der Beratungsstelle „Freie Straffälligenhilfe Augsburg & Landsberg am Lech“ erhalten verurteile Straftätet mit Führungsaufsicht oder Bewährungshelfer Unterstützung und Beratung. Straffällige ohne Bewährungshelfer werden durch die „Augsburger Beratungsstelle für Strafentlassene“ (ABS) unterstützt. Die Mitarbeiter der SKM besuchen für ein bestmögliches Angebot die Justizvollzugsanstalten in Kaisheim und Landsberg am Lech.

Daneben ermöglicht die „Vermittlungsstelle für Gemeinnützige Arbeit“ eine etwaige Haft und die damit verbundenen negativen Auswirkungen auf das soziale sowie berufliche Umfeld zu vermeiden. Stattdessen kann die Strafe durch gemeinnützige Arbeit abgeleistet werden

Die Fachstelle „Täter-Opfer-Ausgleich für Erwachsene“ gibt den Beschuldigten die Möglichkeit ihre Tat wiedergutzumachen oder dies ernsthaft anzustreben.

Seit Dezember 2019 bietet der SKM Augsburg unter dem Namen „ADAMI“ Schutz und Hilfe für von häuslicher Gewalt betroffene Männer in Form von zwei geschützten Wohnungen. Hier können pro Wohnung je zwei Männer – mit ihren Kindern – bis zu sechs Monate Zuflucht finden. Dieses Angebot ist einzigartig in Augsburg!

Wohnungsnotfallhilfe

Der SKM Augsburg bietet Menschen, die von Wohnungslosigkeit betroffen oder bedroht sind, ein vielseitiges Angebot und geht dabei auf ihre besonderen Bedarfe, darunter materieller Not, oftmals Suchterkrankungen sowie Erkrankungen der Psyche ein:

Die Wärmestube ist ein wichtiger Bestandteil der Wohnungsnotfallhilfe. Hier finden in materielle Not geratene Menschen einen geschützten Tagesaufenthalt mit kostenlosen Mahlzeiten.

Menschen in Not, die nicht zum SKM Augsburg kommen, erreichen die Sozialarbeiter im Rahmen von Streetwork (Aufklärungsarbeit zu Hygieneregeln in Zeiten von Corona, Kältebus etc.). Die Sozialarbeiter sind ganzjährig im Stadtgebiet unterwegs.

Der beTreff am Oberhausener Bahnhof ist ein Tagesaufenthalt für Menschen mit Suchterkrankungen.

Im Gespräch mit Carina Huber, Tamara Loddo-Merk und und Pater Simon wurde deutlich, dass die Corona-Situation den Zugang zu den Betroffenen erheblich erschwert hat, da einige Angebote gar nicht mehr oder nur sehr eingeschränkt fortgesetzt werden konnten.

Vielen Dank für den interessanten Austausch und das Engagement von vielen ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeitern, sie leisten einen hervorragenden Job. Es ist sehr wichtig, Menschen in Not nicht zu vergessen!

Volker Ullrich ist Bundestagsabgeordneter, kandidiert aber auch erneut für einen Sitz im Bundestag. Bitte wählen Sie hier, welche Seite Sie aufrufen möchten: