Kategorie: Pressemitteilungen

MdB Volker Ullrich teilt mit: Mehr als 10 Millionen Euro Fördermittel für Augsburg

MdB Volker Ullrich teilt mit: Mehr als 10 Millionen Euro Fördermittel für Augsburg

Der Bund fördert in Augsburg 17 Vorhaben im Bereich Arbeit und Soziales mit insgesamt mehr als 10 Millionen Euro für wichtige Projekte

„Der Bund fördert im Jahr 2019 Augsburger Einrichtungen und Projekte mit rund 10,5 Millionen Euro. Das ist sehr gut angelegtes Geld: Die Förderung von sozialen und beruflichen Einrichtungen ist gerade in Großstädten für den Zusammenhalt enorm wichtig“, sagt der Bundestagsabgeordnete Volker Ullrich.

Diese Zahlen wurden ihm durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales mitgeteilt. Zu den Förderungsempfängern gehören u.a. das Integrationsprojekt „Tür an Tür“, die CAB Caritas Augsburg, die Projekte für Menschen mit geistiger Behinderung durchführt oder auch das Berufsbildungszentrum Augsburg Lehmbaugruppe.

„Investitionen in Arbeit und Soziales geben den Menschen Perspektive und sichern ihre sowie unsere Zukunft langfristig“ betont er. „Ich freue mich, dass mein Wahlkreis direkt von den Bundesmitteln profitiert. Es gibt einen realen Förderbedarf in Augsburg-  gerade für Menschen in schwierigen Lebenslagen z.B. Behinderung oder Armut“, so Ullrich.

Mit diesen Beträgen wird die gute Arbeit der sozialen Einrichtungen gefördert. Volker Ullrich setzt sich weiterhin aktiv dafür ein, dass Fördermittel aus Berlin in Augsburg ankommen.

2019-09-27_PM_Bundesmittel

Sicherheit im Blick: MdB Volker Ullrich trifft THW Augsburg

Sicherheit im Blick: MdB Volker Ullrich trifft THW Augsburg

In Berlin versammelten sich in dieser Woche Engagierte aus Ortsverbänden des Technischen Hilfswerks (THW), um mit Bundestagsabgeordneten ins Gespräch zu kommen. Unter dem Motto „Sicherheit im Blick“ traf sich der Bundestagsabgeordnete Volker Ullrich mit dem Augsburger Ortsbeauftragten Wolfgang Meßmer.

„Beim Bevölkerungs- und Katastrophenschutz lässt der Bund nicht locker und investiert weiter: Im Haushalt 2020 wurden zusätzliche Mittel eingestellt. Ich setze mich nachdrücklich dafür ein, dass für Augsburg ein Mehrzweckgerätewagen (MZGW) angeschafft werden kann“, sagte Ullrich.

Meßmer bedankte sich für die Verbundenheit des Bundes mit dem THW. Zugleich machte auch er deutlich, um für die Zukunft gut aufgestellt zu sein, müsse man weiter am Ball bleiben.

„Wir brauchen das Technische Hilfswerk und werden es auch in Zukunft unterstützen“, so Ullrich abschließend.

(Bildtext)

MdB trifft THW: Volker Ullrich und Wolfgang Meßmer vor dem gewünschten Mehrzweckwagen zwischen Kanzleramt und Paul-Löbe-Haus (©THW)

2019-09-25_PM MdB trifft THW

Gespräch mit Augsburger Pflegedirektoren

MdB Volker Ullrich trifft Pflegedirektoren der Augsburger Kliniken -Gemeinsame Forderungen für die Gesundheitspolitik in Berlin entwickelt

Der Augsburger Bundestagsabgeordnete Dr. Volker Ullrich hat sich in dieser Woche mit den Pflegedirektoren aller Augsburger Kliniken getroffen.

Themen des Gesprächs waren unter anderem die Personalbemessung, die aktuelle Situation der Ausbildung und die Zukunft der Pflegeberufe. Ziel des Gesprächs war, gemeinsame Forderungen im Bereich der Gesundheitspolitik zu etablieren.

Dr. Volker Ullrich: „Die Bedingungen in der Pflege sind für mich eine Herzensangelegenheit, sowohl für die Pflegenden als auch für die Gepflegten.“

Einrichtung einer Bayerischen Pflegekammer

Wichtiges Thema der Runde war die Einführung einer Bayerischen Pflegekammer. Dort waren sich die Teilnehmer einig.

Ullrich: „Die Einrichtung einer Kammer garantiert eine sachgerechte und professionelle Pflege. Kammerberufe werden in der Öffentlichkeit und auch im politischen Raum stärker wahrgenommen.“

Mit dabei waren u.a. Dr. Sabine Berninger (Josefinum), Jörg Röhring (Uniklinik Augsburg), Elisabeth Schneider (Hessing Clinic), Wolfgang Kiefer (Vincentinum), Manfred Dürr (Diako).

Weitere gemeinsame Gesprächsrunden sind geplant.

„Es waren sehr interessante und aufschlussreiche Gespräche. Ich habe sehr viel für den Bereich Pflege gelernt und werde die Anliegen und Forderungen mit nach Berlin nehmen“, betont Volker Ullrich.

Im Anschluss an diesen Termin gab es ein Gespräch am Josefinum mit den Chefärzten und Verwaltungsdirektoren.

2019-09-19_Pflegedirektoren

Auf der Bahnstrecke Augsburg-Donauwörth bleibt Tempo 200

Auf der Bahnstrecke Augsburg-Donauwörth bleibt Tempo 200

Bundestagsabgeordneter Dr. Volker Ullrich erhält Zusage für aus dem Bundesverkehrsministerium

Eine Geschwindigkeit von 200 Kilometern pro Stunde wird auf der Bahnstrecke von Augsburg nach Donauwörth auch nach dem Ausbau gelten. Dies versicherte der parlamentarische Staatssekretär beim Bundesverkehrsminister Enak Ferlemann jetzt schriftlich dem Augsburger Bundestagsabgeordneten Volker Ullrich.

Im Zuge des geplanten Ausbaus der Bahnstrecke von Augsburg nach Donauwörth waren Befürchtungen laut geworden, die Bahn würde auf dem Streckenabschnitt Augsburg-Donauwörth die Geschwindigkeit reduzieren, was mit Fahrtzeitverlusten einherginge. Der örtlichen Bundestagsabgeordneten Dr. Volker Ullrich hat sich daher direkt an das Bundesverkehrsministerium gewandt, um für den Erhalt von Tempo 200 zu werben.

MdB Volker Ullrich: „Die Geschwindigkeit ist ein wesentlicher Baustein zur Steigerung der Attraktivität der Bahn. Es ist im Augsburger Interesse, dass wir die ICE-Anbindungen nach Norden erhalten und ausbauen. Der Schlüssel dazu ist eine hohe Reisegeschwindigkeit und darüber hinaus die Anbindung an den Taktknoten Nürnberg im Zuge des künftigen Deutschland-Takts der Bahn.“

Staatsekretär Ferlemann sicherte dem Augsburger Abgeordneten ebenfalls zu, dass Augsburg auch Richtung Norden an den künftigen Deutschland-Takt angebunden wird. Das erhöhe, so Volker Ullrich, die Chance auf künftig weitere ICE-Anbindungen nach Norden, was ein wichtiges Anliegen der Region sein.

PM_2019-08-29_MdB Ullrich Bahnstrecke Donauwörth