Kategorie: Pressemitteilungen

Auf der Bahnstrecke Augsburg-Donauwörth bleibt Tempo 200

Auf der Bahnstrecke Augsburg-Donauwörth bleibt Tempo 200

Bundestagsabgeordneter Dr. Volker Ullrich erhält Zusage für aus dem Bundesverkehrsministerium

Eine Geschwindigkeit von 200 Kilometern pro Stunde wird auf der Bahnstrecke von Augsburg nach Donauwörth auch nach dem Ausbau gelten. Dies versicherte der parlamentarische Staatssekretär beim Bundesverkehrsminister Enak Ferlemann jetzt schriftlich dem Augsburger Bundestagsabgeordneten Volker Ullrich.

Im Zuge des geplanten Ausbaus der Bahnstrecke von Augsburg nach Donauwörth waren Befürchtungen laut geworden, die Bahn würde auf dem Streckenabschnitt Augsburg-Donauwörth die Geschwindigkeit reduzieren, was mit Fahrtzeitverlusten einherginge. Der örtlichen Bundestagsabgeordneten Dr. Volker Ullrich hat sich daher direkt an das Bundesverkehrsministerium gewandt, um für den Erhalt von Tempo 200 zu werben.

MdB Volker Ullrich: „Die Geschwindigkeit ist ein wesentlicher Baustein zur Steigerung der Attraktivität der Bahn. Es ist im Augsburger Interesse, dass wir die ICE-Anbindungen nach Norden erhalten und ausbauen. Der Schlüssel dazu ist eine hohe Reisegeschwindigkeit und darüber hinaus die Anbindung an den Taktknoten Nürnberg im Zuge des künftigen Deutschland-Takts der Bahn.“

Staatsekretär Ferlemann sicherte dem Augsburger Abgeordneten ebenfalls zu, dass Augsburg auch Richtung Norden an den künftigen Deutschland-Takt angebunden wird. Das erhöhe, so Volker Ullrich, die Chance auf künftig weitere ICE-Anbindungen nach Norden, was ein wichtiges Anliegen der Region sein.

PM_2019-08-29_MdB Ullrich Bahnstrecke Donauwörth

Volker Ullrich, MdB besucht German Bionics

Volker Ullrich, MdB besucht German Bionics

Bundestagsabgeordneter Dr. Volker Ullrich besucht den Gewinner des Deutschen Gründerpreises 2019 und diskutiert Start-Up Unterstützung

Der Bundestagsabgeordnete Dr. Volker Ullrich besucht die Augsburger Firma German Bionics, die 2019 mit dem Deutschen Gründerpreis auszeichnet wurden. Das Unternehmen ist ein weltweit führender Entwickler und Hersteller von Roboter-Exoskeletten. Exo- oder Außenskelette sind Mensch-Maschinensysteme, die menschliche Intelligenz mit maschineller Kraft kombinieren, indem sie die Bewegungen des Trägers unterstützen oder verstärken.

„Es freut mich das hier Innovation in Augsburg entsteht und gratuliere dem ganzen Team ganz herzlich“, so der Abgeordnete. „Hier vor Ort müssen gute Bedingungen sowohl für Forschung als auch für die Produktion herrschen“, bekräftigt Dr. Ullrich.

Im Anschluss besprachen die Verantwortlichen, Dr. Peter Heiligensetzer und Armin Schmidt, mit Dr. Ullrich die Förderung und Verbesserungsmöglichkeiten von Start-Ups und Firmengründungen. „Jedes Start-Up bietet die Chance auf neue Arbeitsplätze und kann so die Zukunftsfähigkeit der Region stärken“, so Dr. Ullrich.

Anlage: Foto des Unternehmensbesuchs (Dr. Peter Heiligensetzer mit Dr. Volker Ullrich, MdB)

2019-08-06 PM Bionic Firmenbesuch

MdB Volker Ullrich setzt sich für die Einrichtung von Studienplätzen für Hebammen am Universitätsklinikum in Augsburg ein

MdB Volker Ullrich setzt sich für die Einrichtung von Studienplätzen für Hebammen am Universitätsklinikum in Augsburg ein

Volker Ullrich: „Im Zuge der Akademisierung der Hebammenberufe soll Augsburg 20-30 Plätze erhalten. Dafür setze ich mich ein.“

Im Zuge der Akademisierung der Hebammenausbildung macht sich Bundestagsabgeordneter Volker Ullrich dafür stark, dass künftig eine akademische Ausbildung von Hebammen am Universitätsklinikum in Augsburg stattfinden kann.

Dazu hat sich Volker Ullrich an Gesundheitsministerin Melanie Huml gewandt und für den Standort Augsburg geworben. Unterstützung erhält er durch MdB Emmi Zeulner, Berichterstatterin für das Thema Hebammen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

„In allen Mitgliedstaaten der EU ist die Ausbildung zur Hebamme an den Hochschulen angesiedelt. Die Bundesregierung hat im März 2019 die vollständige Akademisierung dieser Ausbildung in Form eines dualen Studiums auf dem Weg gebracht. Das ist ein gutes Signal zur Aufwertung und Wertschätzung der Hebammen. Mit dem Josefinum und dem Universitätsklinikum besitzt Augsburg zwei große Geburtskliniken. Es ist daher nur konsequent, wenn in Augsburg auch künftig Hebammen ausgebildet werden, “ betont Ullrich.

2019-08-07 PM_Ullrich_Akademisierung Hebammenausbildung

Spitzengespräch zu Premium Aerotec in Berlin

Spitzengespräch zu Premium Aerotec in Berlin

Dr. Volker Ullrich, Augsburgs Bundestagsabgeordneter hat sich in Berlin mit dem neuem Luft und Raumfahrkoordinator, Wirtschaftsminister Pschierer, dem Geschäftsführer von Premium Aerotec, Thomas Ehm und dem Betriebsratsvorsitzenden Sebastian Kunzendorff getroffen. Dabei ging es um die Stärkung von Augsburg im Airbus-Konzern.

“Augsburg hat rund 5000 Arbeitsplätze in der Luft- und Raumfahrtindustrie. Die meisten davon bei Premium Aerotec. Der politische Einsatz gilt dem Standort Augsburg und allen seinen Beschäftigten. Es geht um jeden Arbeitsplatz in Augsburg”, sagt Volker Ullrich, der sich schon vor Wochen in einem Brief an Wirtschaftsminister Peter Altmaier für den Erhalt der Stellen bei Aerotec einsetzt hatte. Jetzt gab es deshalb ein Spitzengespräch mit Bayerns Wirtschaftsminister Franz-Josef Pschierer und dem neuen Luft- und Raumfahrtkoordinator der Bundesregierung Thomas Jarzombek, der sich besonders mit dem Thema befasst. Die Interessen von Premium Aerotec vertrat der Geschäftsführer Thomas Ehm.

“Ich bin zuversichtlich, dass die Politik und die Unternehmensspitze von Airbus die beste Lösung für alle Beteiligten finden wird. Es muss auf allen Ebenen klar sein, dass Augsburg im Airbus Konzern eine wichtige Rolle behält, “so Volker Ullrich.